Der Saarländische Philologenverband sorgt dafür, dass Sie auf dem Laufenden bleiben.
Informieren Sie sich über aktuelle Themen in der saarländischen Bildungslandschaft und über die Positionen unseres Verbandes.

Ihre Meinung ist uns wichtig. Schreiben Sie uns unter geschaeftsstelle@phv-saar.de !

Pressemitteilung vom 25. März 2015

Junge Philologen üben Kritik an Förderkonzepten für das Gymnasium

Am vergangenen Wochenende hat der Bundeskongress der Jungen Philologen in Essen die saarländische Vertreterin Ariane Kläs zur stellvertretenden Bundesvorsitzenden gewählt. Ariane Kläs unterrichtet am Homburger Saarpfalz-Gymnasium die Fächer Deutsch und Französisch. Für den Saarländischen Philologenverband betreut sie seit 2012 Lehramtsstudenten und Referendare.
Scharfe Kritik übten die Jungen Philologen bei ihrer Tagung an den in den meisten Ländern bestehenden oder geplanten Förderkonzepten für das Gymnasium. Zu allgemein, zu wenig fachlich und vor allem zu wenig auf das spezielle Potenzial der Schulform Gymnasium zugeschnitten - so lautet das Ergebnis der Bestandsaufnahme durch den Bundeskongress. Insbesondere jüngere Lehrkräfte seien zunehmend frustriert, weil der Politik der Gestaltungswille fehle und eine ernstgemeinte Auseinandersetzung mit Zielsetzungen, Möglichkeiten und Grenzen des Gymnasiums ausbleibe.
Im Saarland spricht sich der Philologenverband für ein potenzialorientiertes Förderkonzept aus, das an den Begabungen und Interessen der Schüler ansetzt und die fachliche Entwicklung von Schülern und Lehrkräften gleichermaßen im Blick hat.

 

Der neue Bundesvorstand der Jungen Philologen (Foto: DPhV), v.l.n.r. Christian Süßenguth (Niedersachsen), Ariane Kläs (Stellv. Vorsitzende, Saarland), Thomas Langer (Vorsitzender, Sachsen), Ulrike Wagner-Witthöft (Bayern), Thomas Gyöngyösi (Sachsen-Anhalt). Es fehlt Kristina Friebis-Kau (Rheinland-Pfalz)

Hintergrund:
Die Jungen Philologen im DPhV sind der Zusammenschluss der Arbeitsgemeinschaften der jungen Philologen in den einzelnen Bundesländern. Die Jungen Philologen im DPhV bündeln, koordinieren und unterstützen die Aktivitäten der jungen Philologen in allen Bundesländern. Die Jungen Philologen im DPhV vertreten die beruflichen, rechtlichen und sozialen Belange angehender und junger Gymnasiallehrerinnen und Gymnasiallehrer.Die Jungen Philologen im DPhV tagen zweimal im Jahr – jeweils in einem anderen Bundesland. Bei ihren Bundestagungen erarbeiten die Jungen Philologen im DPhV u. a. Stellungnahmen und Positionspapiere zu aktuellen bildungs- und berufspolitischen Fragen. Die Jungen Philologen im DPhV initiieren Diskussionen zu aktuellen Themen der Bildungspolitik. http://www.dphv.de/index.php?id=wir-ueber-uns-junge-philologen